Europäische richtline : DIN1090

 
          

 

 

Europäische Richtline :

 

 

Seit Juli 2014 gilt in Deutschland die europäische Bauprodukten-Verordnung, welche Aussagt das alle Bauprodukte die dauerhaft in Bauwerke/Bauwerksteile eingebaut werden ein CE-Zeichen benötigen. Um dies Ausstellen zu dürfen müssen vom Hersteller u.a. die harmonisierten europäischen Normen berücksichtigt werden, die auf das jeweilige Bauprodukt zutreffen. Eine zentrale Norm mit großen Auswirkungen auf handwerkliche Unternehmen hierbei ist die DIN EN 1090. Diese behandelt Stahl- und Aluminiumtragwerke und macht eine Reihe von Vorgaben für die betriebliche Ausrüstung, Qualifikation, Produktion und Organisation die erhöhte Anforderungen mit sich bringen.

In der Konsequenz bedeutet dies für die betroffenen Unternehmen, - unabhängig von deren Größe, nur abhängig von den gefertigten Produkten - dass sie in der Regel

-         Eine werkseigene Produktionskontrolle und eine für Dritte nachvollziehbare Dokumentation aufbauen

-         Eine qualifizierte Schweißaufsichtsperson beschäftigen

-         Ihre Eignung als Fachbetrieb regelmäßig von einer zugelassenen Stelle zertifizieren lassen müssen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok